Museum - Burg- und Festungsruine Hochburg

Die Hochburg bei Emmendingen
Die Hochburg
Hochburg
Direkt zum Seiteninhalt
Home
Museum


Bei den Freilegungsarbeiten stieß man immer wieder auf die Hinterlassenschaften der früheren Burgbewohner. Deshalb war schon früh der Wunsch entstanden die interessanten Fundstücke der Öffentlichkeit am Fundort zu zeigen. Nachdem in mehrjähriger Vorarbeit der Gewölbekeller in der Oberburg wieder hergestellt worden war, konnte dort im Jahre 1990 die Ausstellung eröffnet werden.


In dem ehemals mit einem vierjochigen Kreuzgratgewölbe überspannten Eingangshalle, von der eine breite Sandsteintreppe in den Ausstellungkeller führt, ist für den Bereich Steinmetzarbeiten und Zieglerwaren ein Lapidarium eingerichtet.
Hier wird ein Blick in die Vielfalt der Architekturteile und der verwendeten Zieglerware vermittelt.
Im ehemaligen Wein- und Vorratskeller der Oberburg, der bereits im 12. oder 13. Jh. bestand, und der 1556 tiefergelegt und überwölbt worden ist, ist die eigentliche Ausstellung eingerichtet.
In vier Vitrinen und einer Küchenecke werden die Fundstücke vorgestellt.
Eine fünfte Vitrine gibt Hinweise auf die geschichtliche Entwicklung der Burg und ihrer Besitzer.


Öffnungszeiten:

April bis einschließlich Oktober
an Sonn- und Feiertagen
13:00 bis 17:00 Uhr

Eintritt frei!

Führungen durch die Ruine
das Museum auf Anfrage

Koordination:
Karin Ritter
Tel.: 07641/959586
Zurück zum Seiteninhalt